Herren 1 bezwingen Kontrahenten um Aufstiegsplatz

Die Herren 1 hatten in der Bezirksklasse Gruppe 3 gegen die Gäste der TSF Ditzingen 2 noch etwas gut zu machen, denn in der Vorrunde hatten sie dort eines ihrer vier Spiele verloren.

Udo Spitzauer fehlte, er wurde durch Philipp Weber nach längerer Verletzungszeit in seinem ersten Saisoneinsatz ersetzt. Da mit Steffen Weih noch ein Hochkaräter an den Tischen war, konnten die Herren 1 natürlich mit Punkten rechnen, und die kamen auch. Im gemeinsamen Doppel sorgten sie gleich für Punkt 1. Bernhauer/Wirth überzeugten ebenfalls und brachten nach der Niederlage von Borchers/Völlm die erneute Führung. In den ersten fünf Einzeln gaben die Herren 1 nur einen Satz ab, Philipp Weber, Steffen Weih, Christian Borchers, Andreas Bernhauer und Roland Wirth sorgten schon für die Vorentscheidung zum 7:1. Im Spiel Joe Völlm gegen Schäfer trafen zwei Spieler aufeinander, die den Zelluloidbällen nachtrauern. Der Ditzinger kam mit den Plastikbällen besser zurecht und deshalb zum zweiten Punkt der Gäste. Aber mehr wurden es nicht. Philipp Weber gewann hauchdünn gegen Koppe, ehe Steffen Weih gegen B. Rittmann den Schlusspunkt zum 9:2 setzte. Herren 2 bringen wichtige Punkte nach Hause Die Herren 2 mussten in der Kreisliga B Gruppe 1 schon um 14:30 Uhr an die Tische der KSG Gerlingen 5. Trotz noch gefüllten Bäuchen konnten sie mit einem 9:3 ihren Weg in die Kreisliga A fortsetzen. Das Ergebnis hört sich deutlich an, war es aber nicht, denn nur zwei Spiele waren klar. Nach dem Zwischenstand von 2:2 bei Erfolgen von Ladj/Barth und Melchior/Bäuerle erhöhten die Herren 2 die Frequenz und kamen 6:2 nach vorne. Danach zollte nur noch Joachim Barth der mangelnden Spielpraxis Tribut. Oliver Melchior und Stephan Bäuerle waren in vier Einzeln nicht zu bezwingen, dazu kamen noch je ein Punkt von Ralph Goll, Georg Ladj und Markus Walter. Herren 3 bringen Gäste aus dem Aufstiegsrennen Die Herren 3 sind mit ihrer Aufholjagd leider zu spät gestartet. Mit 7:9 Punkten und Platz 6 nach der Vorrunde waren die Chancen auf einen der drei Aufstiegsplätze der Kreisliga C Gruppe 4 praktisch schon vergeben. In der Rückrunde zeigen sie einem Gegner nach dem anderen, dass sie besser sind. Jetzt wurden die TSF Ditzingen 4, zuvor noch Aufstiegskandidat, nach einem 1:4 Rückstand noch mit 9:6 bezwungen. Super in Form präsentierten sich Gheorghe Wonner, Sergey Zdorikov und Manuel Feldkötter, die zusammen auf 7 Zähler kamen. Den Rest besorgten die Youngster Dennis Polosow und Nico Bäuerle. Sarah Bäuerle zieht in Endrangliste ein Mit 4:3 Siegen konnte Sarah Bäuerle bei den Mädchen U18 den Einzug unter die besten 10 des Bezirks Ludwigsburg feiern. Roland Wirth