Vorschau Jugend

Vorschau Jugend

Die Tischtennisjugend des TSV hat durch das Training von Andreas Bernhauer und Georg Ladj, der auch immer wieder neue Ideen und frischen Schwung einbringt, einen regen Zulauf von kleinen Nachwuchsspielern.

Deshalb konnte wieder ein Team mehr gemeldet werden, nach drei in der vergangenen Saison, jetzt vier, davon jeweils zwei bei den U18 und U13. Die U18-1 startet zwar in der gleichen Klasse wie in der Saison 2019/2020, die ja abrupt beendet wurde, dem Namen nach sind sie jedoch aufgestiegen, vorher Kreisliga A, jetzt Bezirksklasse. Bereits im dritten Jahr hintereinander kam die jeweilige Nummer 1 zu den Erwachsenen, nach Dennis Polosow und Nico Bäuerle jetzt Kelvin Hann. Außerdem hat auch Markus Wünstel das Jugendalter überschritten. Mit den zwei Mädels, Sarah Bäuerle und Mara Heim an der Spitze, dazu Clement Préau, Ben Franken, Paul Gallo und Niklas Gimpel, wird es wieder schwer, die Klasse zu halten. Der Start verlief aber schon mal gut, denn der TSV Oberriexingen wurde mit 6:4 bezwungen. Die U18-2 hat in der letzten Saison nur Lehrgeld bezahlen müssen. In der Kreisliga Mitte versuchen es Nils Raiser, Timon Vester, Jeremias Maag, Ismail Tidlane Aw, Timo Roth, Jonas Bohlender, David Grävinghoff und Yannic Bonies, nicht wieder als Schlusslicht die Saison zu beenden. Die beiden U13-Mannschaften starten in der gleichen Gruppe der Bezirksliga Mitte. Die U13-1 gehört mit Nils Raiser, Jeremias Maag, Timon Vester und Noel Burkhardt anhand ihrer Punktestände zu den besseren Mannschaften. Die U13-2 ist mit Alexandra Kammerer, Niklas Kessler, Adrian Lüttwitz, Benjamin Reich, Eric Klassen, Florian Alexander Briem, Benjamin Mauch, Linus Vester, Simon Bastian, Raphael Zetzsche und Fynn Koch im 7er-Feld eher weiter hinten zu erwarten. Beim Saisonstart zeigte die U13-1 den U13-2-Jungs mit 10:0 deutlich die Grenzen auf.
Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Hemmingen
Nach Null Teilnehmern bei den letzten Bezirksmeisterschaften, traten jetzt immerhin zwei Akteure des TSV in Hemmingen an. Sarah Bäuerle hätte ihrem Punktestand nach im 6er-Feld der Damen C auf Platz 5 landen müssen. Aber mit 3:2 Siegen, davon ein 3:1 gegen die Punktebeste, C. Revisz, landete sie hinter S. Jäckle und L. Hicking schließlich auf dem Bronzeplatz. Boris Backfisch steht seit diesem Jahr in der Aufstellung der Herren 3, hat aber noch kein einziges Spiel absolviert. Die fehlende Spielpraxis machte er jedoch durch viel Training wett. Dies brachte ihm bei den Herren F den Sprung auf Platz 2 hinter dem überlegenen Sieger Haas vom TTC73 Oberderdingen. Roland Wirth