Herren 1 kommen einfach nicht in Schwung

Nach jedem Sieg der Herren 1 in der Bezirksklasse Gruppe 3 folgte eine Niederlage,

so auch jetzt. Bei den TSF Ditzingen 2, die sich noch nicht mit Ruhm bekleckert hatten, jetzt aber in ihrer besten Saisonaufstellung spielten, folgte dem 9:6 gegen Asperg 3 ein 6:9. In den Doppeln kamen die Herren 1 durch Spitzauer/Modenese nur zu einem Punkt, selbst die seither unbesiegten Bernhauer/Wirth unterlagen. In den Einzeln lief es ähnlich wie gegen Asperg, nur dass nach dem 5:5 nur noch ein Punkt dazu kam. Auf der Seite der Herren 1 boten Udo Spitzauer und Andreas Bernhauer ansprechende Leistungen, Udo ließ M. Lang und Koppe keine Chance, Berni kämpfte sich gegen Munz und Heutink durch. Außerdem konnte nur noch Roland Wirth gegen Wagner punkten. Rainer Modenese hatte mit Augenproblemen zu kämpfen, Christian Borchers machte zu viele Fehler und Joe Völlm brachte auch sein altes Material keinen Erfolg. Der Relegationsplatz liegt mit 6:6 Punkten immer noch in Reichweite. Wenn dies so bleiben soll, dürfen in den beiden ausstehenden Partien keine Minuspunkte mehr dazukommen.
Herren 3 bleiben an Aufstiegsrängen dran
Die Gäste der Herren 3 in der Kreisliga C Gruppe 4, TV Möglingen 4, sind zwar am Tabellenende, aber sie wehrten sich tapfer. Die Herren 3 mussten in den Doppeln bei einem Punkt von Wonner/Zdorikov einen Rückstand hinnehmen. Erst nach und nach kamen sie nach vorne. Dabei erwischten vier Spieler einen Sahnetag, Gheorghe Wonner, Markus Walter, Dennis Polosow und Nico Bäuerle blieben in allen Einzeln unbesiegt. Mit jetzt 7:5 Punkten liegen sie nur einen Zähler hinter dem Dritten.
U13 mit weiterer Niederlage gegen die Lurchies
Die U13 hatte in der Gruppe Süd beim SV Salamander Kornwestheim 2 mit dem höchstmöglichen Ergebnis, 0:10, verloren. Da kann man schon von einem Erfolgserlebnis sprechen, wenn man gegen die 1. Mannschaft dieses Vereins nur mit 2:8 unterliegt. Nils Raiser und Noel Burkhardt waren erfolgreich.
Roland Wirth